›› LOUISODER › WIR SINDS › SO ISSES


Über den Verlag

Der Louisoder-Verlag wurde 2012 gegründet. Sitz des Verlags ist München. Das Programm ist aufgeteilt in folgende drei Sparten:

VERGESSENE MODERNE Literatur der Welt, die zwischen circa 1925 und 1965 verfasst aber aufgrund der gesellschaftlichen und politischen Ereignisse in Deutschland nicht zur Kenntnis genommen wurde. In diesem Zeitraum entstanden weltweit spannende, avantgardistische, hochliterarische und auflagenstarke Werke, die an einer von Weltkriegen sowie politischen und wirtschaftlichen Umwälzungen gebeutelten Leserschaft zum Teil komplett vorbei gingen. Zum Beispiel:
Schwarzes Herz (Maxwell Bodenheim)
Das Haus am Kongo (Wilson Collison)
Frauenkaserne (Tereska Torrès)

GUTER STOFF bietet aktuelle deutschsprachige wie internationale Werke - vom wenig bekannten Newcomer über den noch nicht ins Deutsche übersetzten Schriftsteller bis hin zum Bestseller-Autor. Gemeinsam haben sie eins: Sie sind süffig und garantieren Lesespaß. Wie zum Beispiel:
Koma-Prinzessin (Bogdan Rusev)
Und nachts fluten sie die Straßen (Gerdt Fehrle)
Unter uns das stille Land (Gerdt Fehrle)
"Eine überflüssige Frau" (Rabih Alameddine)

HEISSE WARE - heiße Diskussion! Unsere Sachbücher mischen sich ein, mischen auf, regen an, provozieren. Aktuell:
Warum wir eine andere Gesellschaft brauchen! (Michael Hirsch)
Feminist Porn Book - Strategien der Lusterzeugung (diverse Autoren)
Feminist Porn Book - Die Kunst, Lust zu vermitteln (diverse Autoren)
"Leben - eine Gebrauchsanleitung" (Tom Shadyac)